Aligner-Therapie

Die Aligner-Therapie stellt eine schonende Möglichkeit zur sanften Zahnkorrektur dar. Speziell für die Behandlung von Erwachsenen entwickelt, korrigiert das transparente Schienensystem Zahnfehlstellungen Schritt für Schritt.

Angepasst an Ihren individuellen Behandlungsplan fertigt dentaltrade in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden Ihre maßgeschneiderte Kunststoffschiene in höchster Qualität an.

7 Aspekte, die für die Aligner-Therapie sprechen

  • Individualität
    Die Therapieplanung wird individuell auf den Patienten abgestimmt.
  • Flexibilität
    Der Aligner kann beim Zähneputzen oder Essen einfach herausgenommen werden. Somit entstehen keinerlei Einschränkungen.
  • Hoher Komfort
    Die Aligner-Schiene besteht aus einem angenehm glatten Kunststoffmaterial ohne störende Metalldrähte.
  • Transparenz
    Das Sprechen und Lachen wird durch den nahezu unsichtbaren Aligner nicht beeinträchtigt.
  • Effektivität
    Innerhalb weniger Wochen, kann das gewünschte Ergebnis erzielt werden.
  • Innovative Methode
    Die moderne und präzise digitale 3D-Technologie gewährleistet eine hohe Passgenauigkeit.
  • Schmerzfreie Therapie
    Die Annäherung an ein optimales Ergebnis erfolgt Schritt für Schritt und ist daher eine sanfte und besonders schonende Methode.

Für wen eignet sich die Aligner-Therapie?

Sie eignet sich für alle Menschen ab ca. 13-14 Jahren bis ins hohe Alter, die eine Fehlstellung im Frontzahnbereich korrigieren möchten. Es kann sich dabei um einen oder mehrere "schiefe" Zähne, um Lücken oder Engstände handeln.

Wie lange dauert die Therapie?

Erste Erfolge einer Schienentherapie sind meistens bereits nach einigen Wochen zu erkennen. Ein individuell erstellter Behandlungsplan am Anfang der Therapie gibt einen ersten Überblick und einen ungefähren Endzeitpunkt bekannt.

Wie verläuft die Aligner-Therapie?

Zunächst stellt der Patient sich bei einem behandelnden Zahnarzt/Kieferorthopäden vor und äußert den Wunsch nach einer Zahnkorrektur mithilfe einer transparenten Schiene. Wenn der Arzt bestätigt, dass eine Aligner-Therapie infrage kommt, nimmt er einen Abdruck des Gebisses. Entweder mit einem Abdrucklöffel, oder mithilfe eines Intraoralscanners, welcher die Daten des Gebisses hochpräzise abscannt und anschließend per Datenübertragung an dentaltrade versendet werden. Nun wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Wenn der Patient mit diesem Plan einverstanden ist, werden die ersten zwei Aligner-Sets hergestellt, welche aus drei Schienen von unterschiedlicher Härte bestehen.

Zunächst trägt der Patient die weiche Schiene für die ersten zwei Wochen aus dem ersten Aligner-Set, dann folgt die mittelharte Schiene für Woche drei und vier und zum Schluss die harte Schiene, welche in der fünften und sechsten Woche zum Einsatz kommt. Alle Schienen sind vorerst aus dem ersten Aligner-Set. Die Schienen sollten 17 Stunden pro Tag getragen werden. Nach sechs Wochen steht der erste Kontrollbesuch beim Behandler an. Um das nächste Aligner-Set einzusetzen. Diese Behandlungsschritte wiederholen sich so oft, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist oder nach dem zweiten Aligner-Set ein neuer Abdruck/Scan erfolgt, für die weitere Anfertigung neuer Aligner-Sets. Im Anschluss an die Aligner-Therapie wird das Tragen eines Retainers von mindestens 6 Monaten empfohlen.

Beratungsgespräch und Visualisierung der Mundsituation des Patienten
Planung der Behandlung
Bestätigung der Behandlung
Herstellung und Fertigung
Einsetzen des Aligners in Ihrer Praxis
Behandlung und Kontrolle in regelmäßigen Abständen

Wie pflegt man eine Aligner-Zahnschiene?

Die Aligner-Schienen sollten mit lauwarmen Wasser morgens und abends von beiden Seiten abgespült werden. Zum Reinigen kann etwas Zahnpasta mit einer weichen Zahnbürste verwendet werden. Bitte kein heißes Wasser verwenden, welches ein verformen der Schienen verursachen könnte. Gebissreiniger oder Mundspülung könnten die Kunststoffoberfläche angreifen, dieses bitte nicht zum Reinigen verwenden.

Was muss zum Essen und Trinken beachtet werden?

Da Kaffee, Tee, Rotwein und Zigaretten den Aligner verfärben können sollte vor dem Genuss die Schiene entfernt werden. Heißgetränke könnten die Schienen verformen welches eine veränderte bzw. reduzierte Wirkung zur Folge haben könnte, weshalb es ratsam ist, die Aligner-Schienen während des Trinken und essen raus zu nehmen. Hierfür können die Schienen in einer Schienen-Dose aufbewahrt werden.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Für gesetzliche Kassen gilt: Jein. Sie zahlt, wenn der Patient 11 - 18 Jahre alt ist und einer der (Problem-)Zähne mehr als 3 mm außerhalb des Zahnbogens steht. Ab der Volljährigkeit zahlt die Kasse nur, wenn die Ursache des Problems eine Kieferfehlstellung ist, die man zusätzlich operativ korrigieren müsste. Leichte Schiefstände sind jedoch mit Alignern meistens einfach und kostengünstig zu beheben. Die Erstberatung übernimmt in der Regel die Krankenkasse. Privatkrankenkassen übernehmen je nach Versicherungsumfang in einigen Fällen die Kosten.

Patienteninformationen zur Aligner-Therapie